Richtiges Lagern von Spargel

Aus Hortipendium
Wechseln zu: Navigation, Suche

Falsche Lagerung kann viele Schäden hervorrufen, die die Qualität des Spargels stark reduzieren. Typische Lagerschäden sind Welke und Austrocknung. Ebenfalls häufig zu beobachten ist eine Rotfärbung der Stangen, die durch zu hohe Temperaturen, Wind oder ein starkes Temperaturgefälle hervorgerufen wird. Ebenfalls störend ist eine Braunfärbung der Schnittflächen durch fehlende Feuchtigkeit oder zu hohe Temperaturen. Auch die Oberflächen können sich bräunlich färben, oft verbunden mit alterungsbedingten Gefäßnekrosen. Ein weiterer Schaden durch unangemessene Lagerung ist eine Gelbfärbung der Stangenspitzen, bedingt durch längeres Einwirken zu niedriger Lagertemperaturen (< +0,5°C), zu lange Wasserbehandlungen (> 6 h) oder überhitzte Köpfe bei der Ernte. Bakterielle und pilzliche Fäulen und Säuerung des Gewebes treten ebenfalls oft auf. Weitere Schadbilder sind Grauschleier durch Schäden in der Kutikula und angetrocknete Erdpartikel. Durch Aktivierung der Isoperoxidase wird die Ligninbildung beschleunigt, was zu Verholzung, Zähwerden und Faserigkeit nach der Ernte führt. Ebenfalls oft zu beobachten sind Stangenrisse und eingetrocknete Schnittflächen.

Tipps zur Vorbeugung solcher Schäden

  • Rechtzeitiges Ernten
  • Gutes Temperaturmanagement im Spargeldamm
  • Schnelles Abkühlen innerhalb einer Stunde nach der Ernte, zumindest unter +5°C (ideal +1°C)
  • Aufbewahrung vor Wind und Licht geschützt, später konstante Temperatur von mindestens 2 - 3°C im Sprosskern, gemessen im oberen Stangendrittel
  • extrem hohe Luftfeuchte (> 98%)
  • keine Ethylen-Quellen in der Nähe, da diese Isoperoxidasen, Gefäßnekrosen und braune Stangenkerne fördern
  • Hygiene (Eiswasserwechsel) und gute Waschwasserqualität
  • Sofortiges Abkühlen nach jeder Wiedererwärmungsphase (Sortierung, Verpackung, Transport, Verkauf)

Quellen

B. Brückner, M. Geyer, J. Ziegler (2008): Spargelanbau. Ulmer Verlag. Stuttgart. ISBN 978-3-8001-4627-7

J. Ziegler, L. Aldenhoff, B. Borgmeyer (2002): Pflanzenschutz Spargel. DLR Rheinpfalz. Neustadt an der Weinstraße.