Willkommen bei Hortipendium

Aus Hortipendium
Wechseln zu: Navigation, Suche

Willkommen

Willkommen im grünen Lexikon Hortipendium. Schön, dass Sie den Weg zu uns gefunden haben. Hortipendium ist ein Wiki für die grünen Berufe und den Freizeitgartenbau, ein kostenloses und barrierefreies Nachschlagewerk für die allgemeinen und speziellen Fragen.

Green Commons

Green Commons
Green Commons (www.greencommons.de) ist das Medienarchiv von Hortipendium, in dem alle Mediendateien (Fotos, Filme, pdf-Dokumente etc.) gesammelt, gespeichert und verwaltet werden.

Eine Übersicht der neu hochgeladenen Dateien finden Sie auf der Seite Spezial:Neue Dateien.
Oder haben Sie kein genaues Ziel? Dann schauen Sie doch einfach mal durch die Kategorien.


Vitipendium

Logo Vitipendium.jpg

Vitipendium ist ein Wiki für den Weinbau, ein kostenloses und barrierefreies Nachschlagewerk rund um allgemeine und spezielle Fragen der Branche.
Neugierig? Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Hortigate

Logo hortigate.jpg

Hortigate ist ein bundesweiter Informationsdienst für den Gartenbau, der Fachinformationen übers Internet für Gärtner, Berater und andere interessierte Nutzer zur Verfügung stellt. Die Fachinformationen werden von Beratern und Forschern aus dem deutschsprachigen Raum veröffentlicht.


Nährstoffaufnahme von Steckzwiebeln bei differenzierter N-Düngung
21.01.2019 Am Sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie in Dresden-Pillnitz wurde 2018 die Nährstoffaufnahme von Zwiebeln bei der Produktion mittels Steckzwiebeln bei drei verschiedenen N-Düngungsniveaus untersucht. Bei N und S wurde auch der zeitliche Verlauf der Aufnahme erfasst. Bei 'schwierigen? Witterungsbedingungen und einer nicht befriedigenden Bestandesdichte wurde bei einer Aufdüngung auf einen Nmin-Sollwert 180 kg N/ha0-60 cm ein marktfähiger Ertrag von 5,3 kg/m² realisiert. Bei einer Aufdüngung auf einen Sollwert von 140 bzw. 220 kg N/ha lag der marktfähige Ertrag mit jeweils 4,9 kg/m² etwas niedriger. Die N- und S-Aufnahme durch die Pflanzen zeigte einen typisch S-förmigen Verlauf. Bei dem eher unterdurchschnittlichem Ertragsniveau lag die N-Aufnahme zum Erntezeitpunkt bei der N180-Variante bei 122 kg N/ha, die S-Aufnahme betrug rund 39 kg S/ha. Der N-Gehalt der Bulben wurde durch die N-Düngung deutlich beeinflusst, mit 21 kg N/100 dt FM lag der N-Gehalt der N180-Variante über dem ?Faustzahlenniveau?. Gleiches gilt für die P- und K-Gehalte, was mit dem höheren TS-Gehalt von Steckzwiebeln erklärbar ist.

Nährstoffaufnahme von Sä-Schalotten bei differenzierter N-Düngung

21.01.2019 Am Sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie in Dresden-Pillnitz wurde 2018 die Nährstoffaufnahme von Sä-Schalotten bei drei verschiedenen N-Düngungsniveaus untersucht. Bei N und S wurde auch der zeitliche Verlauf der Aufnahme erfasst. Bei einem Nmin-Vorrat von 100 kg N/ha wurde ohne weitere N-Düngung ein Ertrag (Bulben > 25 mm) von 2,31 kg/Netto-m² realisiert. Bei einer Aufdüngung auf einen Sollwert von 130 bzw. 160 kg N/ha ergaben sich 'gewisse? Mehrerträge. Die N- und S-Aufnahme durch die Pflanzen zeigte einen typisch S-förmigen Verlauf. Bei einem, trotz schwieriger Witterungsbedingungen' durchschnittlichen Ertragsniveau lag die N-Aufnahme bei der N100-Variante bei rund 90 kg N/ha, die S-Aufnahme betrug knapp 30 kg S/ha. Der N-Gehalt der Bulben wurde durch die N-Düngung deutlich beeinflusst, in der N100-Variante lag er bei 22 kg N/100 dt FM. Bezogen auf die Nährstoffe N, P und K zeigten Vergleichswerte in der Literatur oft stark voneinander und von den eigenen Ergebnissen abweichende Gehalte.

Obstbau - Informationsdienst (Ökologischer Beerenanbau) - Sonderinfo, Woche 03, 18.01.2019, LWK NRW

19.01.2019 Forstwarnung!

PS Info - Pflanzenschutz-Informationssystem

Pressemitteilungen des BMEL

Branchennews von Gabot.de

BZfE Infodienst

Informationsdienst Wissenschaft

Internationale Gartenbau Gesellschaft (ISHS)

"Gartenbau berührt uns alle". Die ISHS (International Society for Horticultural Science) hat einen Film über das Profil des Gartenbaus und den Einfluss gartenbaulicher Produkte auf unser Leben erstellt. Der Film ist in englischer Sprache moderiert. Lesen Sie mehr zu dem Projekt "Harvesting the Sun" auf der Seite harvestingthesun.org.