Weiße Rübe

Aus Hortipendium
Wechseln zu: Navigation, Suche
Weiße Rübe
Brassica rapa ssp. rapa
Synonyme
Mairübe, Herbstrübe, Stoppelrübe, Teltower Rübchen, Wasserrübe
Mairüben.jpg
Mairüben
Systematik
Klasse Bedecktsamer
Ordnung Kreuzblütlerartige
Brassicales
Familie Kreuzblütler
Brassicaceae
Gattung Kohl
Brassica


Mai- und Herbstrüben werden auch als Speiserüben bezeichnet und sind ein bekanntes Knollengemüse. Der botanische Name lautet ´Brassica rapa L. ssp. rapa´ was auch schon darauf hinweist das sie zu der Familie der [[Kreuzblüter)) gehören. Die Sortenvielfalt ist beachtlich und umfast sowohl unterschiedliche Kollenformen als auch Knollenfarben. Interessant dabei ist auch die historisch bedeutende Unterart ´Brassica rapa L. subsp. rapa f. teltowiensis´, bekannt als Teltower Rübchen.
Der Name Mairübe deutet darauf hin, dass früher ein Anbau für das Frühjahr vorgesehen war. Der Name Herstrübe (auch Stopperübe genannt) weißt uns auf den ursprünglich gedachten Anbuzeitraum hin. Gedacht war da u.a. eine Saat nach dem Abernten der Getreidefelder, in das umgeüflügte Stoppelfeld.


Bilder Mai- und Herbstrüben


Ernteverfrühung

Hauptartikel: Ernteverfrühung im Freilandgemüsebau
Die Hinweise beruhen auf mehrjährigen Durchschnittswerten.
Anbaumethode Art der
Bedeckung
Bedeckungsdatum Abnahmetermin
(spätestens)
Erntebeginn ab ...
obere Bedeckung untere Bedeckung
nach Datum nach Datum
D-Saat Vlies 25. Febr. - - 9-10 Wochen 05. Mai 10. Mai

D-Saat = Direktsaat


Speiserüben Saisonkalender

Gemüse aus der Region kaufen und saisonal verzehren ist meist für den Verbraucher preislich vorteilhaft und bringt ökologische Vorteile. Die Transporte bleiben kurz und die Ware ist im Normalfall nach der Ernte schnell beim Verbraucher. In einem speziellen Saisonkalen der Gemüsearten sieht man an Hand einer großen Grafik, wann einheimische Speiserüben, auch im Vergleich zu anderen Gemüsearten, am Markt angeboten wird.


Wert als Nahrungsmittel

Der Verzehr von Speiserüben kann einen wertvollen Betrag zur gesunden Ernährung des Menschen leisten. So empfehlen z.B. die „Deutsche Gesellschaft für Ernährung“ und die „Deutsche Krebsgesellschaft“ im Rahmen der Kampagne „5 am Tag“, fünf Mal am Tag eine Portion Obst und Gemüse zu essen.
Einen umfassenden Überblick über gesundheitliche Wirkungen von Gemüse findet man über die Internetseite „Gemüse-ist-mehr als eine Nahrungsmittel“. Hier werden Forschungsergebnisse aus der ganzen Welt in knapper, gut lesbarer Form aufgelistet und die vorbeugende Wirkung von Gemüse auf viele, meist chronische Erkrankungen dargelegt.


Internationale Bezeichnung

Flag of Germany.svg Deutsch Speiserübe, Mairübe, Herbstrübe, Teltauer
Flag of the United Kingdom (1801).png Englisch turnip, swede, rutabage
Flag of France.png Französisch navet, rutabaga, chou-navet
Flag of Italy (1946–2003).png Italienisch navone, navete, papaccio, rapa di autumno, rutabaga
Flag of the Netherlands.svg Niederländisch raap, koolraap
Flag of Portugal.svg Portugisisch rzepa jadalna, brukiew pastewna
Flag of Russia.svg Russisch Турнепс, Брюква, Майская столовая свекла
Flag of Spain.svg Spanisch nabo, colinabo, col napo, rutapaga


Siehe auch in Hortipendium


Quellen

  • Joachim Ziegler und Josef Schlaghecken, DLR Rheinpfalz Ernteverfrühung mit Folie und Vlies im Freilandgemüsebau. unveröffentlicht. Neustadt an der Weinstraße. 
  • Josef Schlaghecken (2007): 145 Gemüsearten und Küchenkräuter mit Bilder und Namen in 9 Sprachen. DLR Rheinpfalz. Neustadt an der Weinstraße. 
  • Josef Schlaghecken (2018): Rund um das Saatgut: Mai- und Herbstrüben. In: Zeitschrift "Gemüse". 54. Nr. 12. Seite 37-38. 


Weblinks