Ringfleckenkrankheit Kohl

Aus Hortipendium
Wechseln zu: Navigation, Suche
Unvollständig1.jpg Dieser Artikel ist in manchen Teilen unvollständig.
Er wird somit als Verbesserungswürdig eingestuft. Bitte helfen Sie mit, ihn zu verbessern und zu vervollständigen.


Ringfleckenkrankheit
Mycosphaerella brassicicola
(Duby) Lindau, 1897
Synonyme
Blattfäule, Sphaeria brassicicola, weitere Synonyme

Bild fehlt

Systematik
Abteilung Schlauchpilze
Ascomycota
Unterabteilung Echte Schlauchpilze
Pezizomycotina
Klasse Dothideomycetes
Unterklasse Dothideomycetidae
Ordnung Capnodiales
Familie Mycosphaerellaceae
Gattung Mycosphaerella

Der Pilz Mycosphaerella brassicicola ist Verursacher der Ringfleckenkrankheit oder auch Blattfäule an Kohlgemüse und Kreuzblütlern.

Schadbild

Es entstehen grauschwarze, bis zu 2 cm große ringartige Flecken auf den Kohlblättern. Bei anhaltender Feuchtigkeit verschmelzen diese Flecken, woraufhin die Blätter absterben und abfallen. Neben diesen Flecken gibt es auch schwarze Flecken mit einem unregelmäßigen Rand. Die Weißkohlarten sind unterschiedlich anfällig.

Biologie

Der Pilz überwintert auf erkrankten Pflanzenteilen im Boden oder auf Raps. Bei lang anhaltender Feuchtigkeit und Nässe breitet sich der Pilz aus und infiziert die Kohlblätter. Auf den entstehenden schwarzen Flecken bilden sich Sporenlager, von denen aus der Pilz durch Wind auf weitere Pflanzen ausgebreitet wird.

Quellen

  • P.M. Kirk, P.F. Cannon, D.W. Minter and J.A. Stalpers CABI Europe - UK (Hrsg.) (2011): Ainsworth & Bisby's Dictionary Of The Fungi. 10. Auflage. CPI Group (UK) Ltd. Croydon. ISBN 978-1-84593-933-5

http://www.gartenakademie.rlp.de

Weblinks

http://de.wikipedia.org/wiki/Systematik_der_Pilze