Pflanzenbestimmung

Aus Hortipendium
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aktuelle Merkmale zur Pflanzenbestimmung

Pflanzen richtig bestimmen zu können ist Vorausetzung für ein nachhaltiges Zusammenleben zwischen Mensch, Tier und Pflanzen. Will man z.B. das enorme Artensterben stoppen, ist der erste Schritt, alle Arten erst einmal kennenzulernen und mit Namen ansprechen zu können. Will man Wildpflanzen mit ihren Inhaltsstoffen für medizinische Zwecke nutzen oder zur Ernährungssicherung anbauen, so sollten alle Beteiligten sie auch bestimmen können. Macht man sich Sorgen wegen der zum Teil problematischen Neophyten, so sind botanische Kenntisse gefragt.
Wie man sieht, gibt es viele gute Gründe, leicht benutzbare, seriöse Hilfsmittel zur Hand zu haben, die helfen bei der Pflanzenbestimmung. Neben den bekannten Bestimmungsbüchern gewinnen immer mehr online Internetangebote an Bedeutung.

Online Artenbestimmung mit dem Offenen Naturführer

Die Herausgeber des Offenen Naturführers beschreiben auf der Homepage ihre Arbeit unter anderem wie folgt: "Offene Naturführer macht Naturführer und Bestimmungshilfen, die bisher weitgehend nur als Verlagsprodukte oder verstreut auf einzelnen Homepages erhältlich sind, zu kostenlos verfügbaren und gemeinsam kontinuierlich verbesserbaren Werken. Wir versuchen die Erfolge von „Open Source“-Software wie Linux und offenen Inhalten wie Wikipedia auch für die Vermittlung von Wissen über die Natur und die Vielfalt des Lebens zu erreichen.


Online Pflanzenbestimmung mit Bilder nach Thomas Meyer

Photo- Bestimmungsschlüssel zur Bestimmung der höheren Pflanzen Deutschlands und angrenzender Gebiete, Schweiz, Österreich und Italien). Pflanzenbestimmung mit Hilfe des Artenverzeichnisses, des Verzeichnisses der Familien und Gattungen oder mit einem vereinfachten, nach Farben gegliederten Bestimmungsschlüssel.


Online Unkrautbestimmung

Beim Pflanzenbau spielt das Auftreten von Unkräutern und deren Bekämpfung eine große Rolle. Alle aktuellen Arten bestimmen zu können ist hilfreich bei der Bekämpfung, insbesondere wenn Herbizide zum Einsatz kommen.


Bücher zur Pflanzenbestimmung

Bücherliste mit Titel, Schwerpunkt, Erscheinungsjahr, Verlag, Autoren usw. Bestellmöglichkeiten

Titelseite der Bücher Titel Schwerpunkt Autor Verlag Erscheinungsjahr ISBN Bemerkungen
Schmeil-Fitschen.jpg
Die Flora Deutschlands und der angrenzenden Länder!


95. Auflage

Wildpflanzen und Kultivierte Pflanzen. Otto Schmeil / Jost Fitschen Quelle & Meyer 2011 ISBN 978-3-494-01498-2 Der Verlag schreibt: "Ein Buch zum Bestimmen aller wildwachsenden und häufig kultivierten Gefäßpflanzen. Der „Schmeil-Fitschen“ ist mit über 2,5 Millionen verkauften Exemplaren das erfolgreichste Werk seiner Art und erscheint seit dem Gründungsjahr 1906."
928 Seiten und ca. 1.300 s/w-Zeichnungen
Buch-Was blüht denn da-Kosmos.jpg
Was blüht denn da?


58. Auflage

Wildpflanzen mit Gehölze und Gräser. Marianne Golte-Bechtle, Dietmar Aichele, Margot und Roland Spohn Franckh-Kosmos 2008 ISBN 978-3-440-11379-0 Der Verlag schreibt: "Über 870 Blumen, Gräser, Bäume und Sträucher werden anhand von naturgetreuen, brillanten Farbzeichnungen dargestellt. Die erste Auflage erschien 1935"
496 Seiten und 1800 naturgetreue Farbzeichnungen.
Buch Ackerunkräuter und Ackergräser.jpg
Ackerunkräuter und Ackergräser - rechtzeitig erkennen!


58. Auflage

Wildpflanzen mit Gehölze und Gräser. Horst Klaßen, Joachim Freitag Landwirtschaftsverlag 2004 ISBN 3-7843-3280-3 Der Verlag schreibt: "Das vorliegende Buch enthält die wichtigsten Unkräuter und Ungräser, die auf unseren landwirtschaftlichen Flächen auftreten. Neben 274 Abbildungen finden sich besondere morphologische Kennzeichen, Standortansprüche, Vorkommen sowie Ursachen für die verstärkte Ausbreitung mancher Arten".


Siehe auch in Hortipendium

Speziell Gemüsebau


Weblinks