Petersilie

Aus Hortipendium
Wechseln zu: Navigation, Suche
Petersilie
Petroselinum crispum
Linné
Synonyme
Blattpetersilie, Wurzelpetersilie
Parsley Curled.jpg
Glatte Petersilie
Systematik
Klasse Bedecktsamer
Magnoliopsida
Gruppe Eudikotyledonen
Kerneudikotyledonen
Asteriden
Euasteriden II
Ordnung Doldenblütlerartige
Apiales
Familie Doldenblütler
Apiaceae
Gattung Petersilie
Petroselium

Petersilie hat den botanischen Namen Petroselium crispum. Die Heimat der Petersilienpflanze ist vermutlich Südost-Europa und West-Asien. Bei den Römern und Griechen war die Petersilie scho vor 2000 Jahren bekannt.
Beim Anbau und Verzehr von Petersilie stehen die zwei folgenden Arten im Vordergrund:

  • Blattpetersilie (Petroselium crispum convar. crispum) Krause und glattblättrige
  • Wurzelpetersilie (Petroselinum crispum var. tuberosum )

Angebaut wird Petersilie im Freiland und Gewächshaus. Verbreitet ist sowohl die Direktsaatkultur als auch die Pflanzkultur.
Verzehrt werden bei der Blattpetersilie die krausen bzw. glatten Bläter als Küchenkraut und bei der Wurzelpetersilie die Rüben. Deise sind äußeerlich vergleichbar mit den Pastinaken Rüben.


Botanik

Die Petersilienpflanze ist zweijährig. Im ersten Jahr bildet die Pflanze mit ihren Blättern eine Rosette, im zweiten Jahre einen typischen Blüten- und Fruchtstand mit Samen. Die einzelnen gelblich-grünen Blüten befinden sich auf dem doldigen Blütenstand. An den einzelnen Dolden befinden sich mehrere Döldchen. Die Samen bilden sich in der Gestalt einer doppelächäne.


Bilder zum Pflanzenaufbau


Petersilie Züchter und Saatgutanbieter

Für den Anbau von Petersilie gibt es ein umfangreiches Saatgut- und Sortenangebot. Für einen erfolgreichen Anbau ist es hilfreich alle Zuchtfirmen und wichtigen Saatgutanbieter zu kennen.

Wichtige Internetadressen<


Wurzelpetersilie


Pflanzenanzucht

Für die Petersilien Pflanzkultur werden heutzutage die Junpflanzen zumeist in speziellen Jungpflanzenbetreiben angezogen. Dazu pressen die Topfmaschinen die Erdpressöpfe und legen automatisch in jeden Topf einen oder mehrere Samen. Die so entstehenden Petersilienpflanzen bilden kräftige Stiele, die für meist gewünschten Petersilien-Bunde.

Saatgut und Keimung

TKG Korngröße 1 Gramm Keimfähigkeit Keimtemperatur Keimdauer Saatgutangebot
1,2 - 1,8 g Breite: 1,0 - 1,5 mm
Länge: 2,5 - 4,0 mm
600 - 900 Korn Mindeskeimfähigkeit: 65%
Präzisionssaatgut: > 90%
18 - 20°C° bei 5°C: 45 Tage
bei 12°C: 25 Tage
bei 20°C: 12 Tage
Normalsaatgut
Freilandpille
Kalibriertes Saatgut
Präsizionssaatgut
Insektizidbehandeltes Saatgut


Petersilie Topfkultur

Petersilie im Topf wird ganzjährig angeboten. Der Anbau erfolgt in Betrieben, die sich meist auf eine ganze Palette an Küchenkräuter spezialisiert haben.


Petersilie Bestände


Nährstoffversorgung und Düngung

Die Optimierung der Nährstoffversorgung bei Petersilienkulturen ist stark abhängig vom Anbauverfahren.


Ernteverfrühung

Hauptartikel: Ernteverfrühung im Freilandgemüsebau
Die Hinweise beruhen auf mehrjährigen Durchschnittswerten.
Anbaumethode Art der Bedeckung Bedeckungsdatum Abnahmetermin (spätestens) Erntebeginn ab ...
obere Bedeckung untere Bedeckung
nach Datum nach Datum
Herbstsaat Vlies(Frostschutz) 15. Febr.
(evtl. ab Dez.)
- - 7 Wochen 10. April 10. April
Frühpflanzung 4 cm ET Vlies/Folie 01. März 4 Wochen 01. April 8 Wochen 01. Mai 05. Mai
Frühsaat Folie 15. Febr. - - 12 Wochen 15. Mai 15. Juni

ET = Erdtopfgröße in cm


Pflanzenschutz

Petersilie ist verwandt mit Möhren, Sellerie sowie den anderen Doldenblütlern und wird auch von ähnlichen Krankheiten und Schädlingen befallen.

Möhrenwurzelläuse
Petersilie kann in einzelnen Fällen von Möhrenwurzelläusen (Dysaphis crataegi) befallen und und geschädigt werden. Auf einen Befall wird man schnell aufmerksam, wenn sich eine größere Menge an Ameisen im Nahbereich der einzelnen Pflanzen aufhalten.


Nähere Details zu dem im Boden, an den Wurzeln auftretendem Schädling, siehe in Hortipendium unter Möhrenwurzellaus.

Falscher Mehltau (Plasmopara crustosa)
An Petersilie kann Falscher Mehltau auftreten. Der Befall beginnt meist auf den älteren Blättern im unteren Bereich der Pflanze. Es zeigen sich gelbe Flecken auf der Blattoberseite, ein weißer Sporenrasen auf der Blattunterseite und den Blattstielen, teilweise aber auch blattoberseits. Im weiteren Befallsverlauf sterben befallene Blätter vollständig ab. Falscher Mehltau an Petersilie

Schnecken
Schnecken können, insbesondere an jungen Pflanzen bzw. Beständen großen Schaden anrichten.


Unkrautbekämpfung

Beispiel Restunkräuter

Die Unkrautbekämpfung beim Anbau von Petersilie erfordert einen beachtlichen Zeitaufwand und kostet viel Geld. Eine große Hilfe bietet in jedem Falle die optimierte Feldhygiene sowie das "Falsche-Saatbeet". Diese beiden Verfahren sind zu ergänzen mit einer mechanischen Unkrautbekämpfung und im konventionellen Anbau durch den Einsatz von Herbiziden. Im Einzelfall kann auch der Pflanzkultur der Anbau in Mulchfolie hilfreich sein.

Feldhygiene

Falsches Saatbeet

Hierbei geht es um vorbeugende Maßnahmen. Dauerunkräuter möglichst schon beim ersten Auftreten ausschalten und nicht warten bis sich schon große Bestände gebildet haben. Zur Eindämmung des Samenunkräuter Drucks, diese nie Samen bilden lassen. Wird das konsequent durchgeführt, verringert sich der Unkrautdruck von Jahr zu Jahr. Nähere Infos zur Feldhygiene gibt es unter den folgenden Links.

Falsches-Saatbeet

Beispiel Hackgerät

Eine sofortige, große Erleichterung bei der Unkrautbekämpfung bringt das "Falsche-Saatbeet", das natürlich auch bei Pflanzkulturen von Nutzen ist. Nähere Infos zur Anwendung gibt es unter dem folgenden Link.

Mechanische Unkrautbekämpfung

Sowohl bei gepflanzten als auch bei direkt ins Feld gesäten Petersilie kann eine mechanische Unkrautbekämpfung hilfreich und sinnvoll sein.

  • Vorteilhaft ist es, den Reihenabstand sowie die vorhandene Hacktechnik aneinander anzupassen
  • Lieber in den Reihen enger säen bzw. pflanzen und dafür weitere Reihenabstände wählen
  • Je jünger die Unkräuter, desto leichter die mechanische Bekämpfung
  • In niederschlagsarmen Regionen und auf leichteren Böden ist die mechanische Unkrautbekämpfung am ehesten erfolgreich

Herbizideinsatz

Herbizid Effekt Unkraut

In konventionell arbeitenden Betrieben ist der Einsatz bzw. die Nutzung von Herbiziden üblich. Um damit langfristig erfolgreich arbeiten zu können, sind die Zulassungsbedingungen zu beachten und ein ist sachgerechte Anwendung nötig. Dazu gehört auch eine Begrenzung der Anwendungen innerhalb einer Fruchtfolge, um so die Selektion von nicht erfassten Unkrautarten zu verhindern. Nähere Infos zu Herbiziden und deren Einsatz gibt es unter den folgenden Links.

Link zur Indikationssuche im Gemüsebau 

Mulchfolie

Beispiel Mulchfolie

Zur Unkrautbekämpfung bei gepflanzter Petersilie ist der Anbau in Kunststoff-Mulch Materialien gut möglich. Bei sachgerechter Anwendung erhält man weitgehend unkrautfreie Bestände. Als Materialien ist z.B. schwarze Mulchfolie oder Vliesmaterial geeignet. Damit das Unkraut nicht durch die Pflanzlöcher wächst, müssen diese so klein wie möglich gehalten werden. Da die Radspuren weiterhin verunkrauten ist dort auf anderem Wege das Unkraut zu bekämpfen.
Im Praxisalltag hat sich jedoch gezeigt, dass das Mulch Verfahren den meisten Betrieben wohl zu teuer ist.

Giftige Unkräuter

Kreuzkraut neben Petersilie

Vor alle bei direkt ins Feld gesäten Petersilienbeständen ist es möglich, dass giftige Unkräuter vorkommen. Ein besonderes Augenmerk ist auf das Vorkommen des [Gemeines Kreuzkraut | Gemeinen Kreuzkrautes] zu legen. Um eine Vergiftung zu vermeiden ist es wichtig, dieses kritische Unkraut möglichst genau zu kennen und die Verbreitung einzudämmen.
In einem umfangreichen Hortipendium-Bericht mit vielen Bildern, wird das gemeine Kreuzkraut genauestens beschrieben. Umfangreiche Hinweise helfen, vor allem dem Profianbauer, mit dem Problem fertig zu werden.
Des weiteren gibt der Hortipendium Artikel Giftige Unkräuter im Gemüsebau weiter Auskünfte.


Ernte

Die Ernte von Petersilie erfolgt für die Frischmarktbelieferung vorwiegend von Hand. Beim Anbau für die Trocknungsindustrie ist die maschinelle Ernte Standard.

Videos


Petersilie Anbau in Deutschland

Wie sich der Freiland Petersilien Anbau in Deutschland entwickelt hat, zeigt die folgende Tabelle. Die Anbaufläche stieg seit 1992 mit 819 ha auf 1.400 ha im Jahre 2016. Seit 2010 werden die Anbauflächen von Frischen Kräutern nicht mehr erhoben. Die aufgeführten Werte sind Schätzwerte des DLR-Rheinpfalz in Neustadt/Wstr.

Freiland Petersilie Anbauflächenentwicklung in Deutschland in ha
Jahr ha
1992
  
819
1996
  
964
2000
  
1174
2004
  
1063
2008
  
1203
2012
  
1300
2016
  
1400
Quelle: Statistisches Bundesamt und DLR-Rheinpfalz, Neustadt/Wstr.


Wert als Nahrungsmittel

Der Verzehr von Petersilie, sowohl als Küchenkraut als als auch als Wurzelpetersilie kann einen wertvollen Betrag zur gesunden Ernährung des Menschen leisten. So empfehlen z.B. die „Deutsche Gesellschaft für Ernährung“ und die „Deutsche Krebsgesellschaft“ im Rahmen der Kampagne „5 am Tag“, fünf Mal am Tag eine Portion Obst und Gemüse zu essen.
Einen umfassenden Überblick über gesundheitliche Wirkungen von Gemüse findet man über die Internetseite „Gemüse-ist-mehr als eine Nahrungsmittel“. Hier werden Forschungsergebnisse aus der ganzen Welt in knapper, gut lesbarer Form aufgelistet und die vorbeugende Wirkung von Gemüse auf viele, meist chronische Erkrankungen dargelegt.


Petersilie Saisonkalender

Gemüse aus der Region kaufen und saisonal verzehren ist meist für den Verbraucher preislich vorteilhaft und bringt ökologische Vorteile. Die Transporte bleiben kurz und die Ware ist im Normalfall nach der Ernte schnell beim Verbraucher. In einem speziellen Saisonkalen der Gemüsearten sieht man an Hand einer großen Grafik, wann einheimische Petersilie, auch im Vergleich zu anderen Gemüsearten, am Markt angeboten wird.


Petersilie Videos


Internationale Bezeichnung

Flag of Germany.svg Deutsch Petersilie, Blattpetersilie
Flag of the United Kingdom (1801).png Englisch parsley
Flag of Bulgaria.png Bulgarisch magdanoz
Flag of China.png Chinesisch (Mandarin) ou-ch´in
Flag of Denmark (WFB 2004).gif Dänisch persille
Flag of Finland.png Finnisch persilja
Flag of France.png Französisch persil
Flag of Greece.png Griechisch maintanos
Flag of India.png Hindi parseley
Flag of India.png Indisch peterseli
Flag of Italy (1946–2003).png Italienisch prezzemolo
Japan flag - variant.png Japanisch tsumamono
Flag of the Netherlands.svg Niederländisch peterselie
Flag of Norway.svg Norwegisch persille
Flag of Poland.svg Polnisch pietruszka lisciowa
Flag of Portugal.svg Portugisisch salsa frisada
Flag of Romania.svg Rumänisch patronjelul
Flag of Russia.svg Russisch petruska, Петрушка корневая
Flag of Sweden.svg Schwedisch persilja
Flag of Slovakia.svg Slowakisch petrsily
Flag of Spain.svg Spanisch perejil
Flag of Hungary.svg Ungarisch petrezselyem


Siehe auch in Hortipendium


Quellen

  • Georg Vogel (1996): Handbuch des speziellen Gemüsebaus. Ulmer Verlag. Stuttgart. ISBN 3-8001-5285-1
  • Royal Sluis (2003): Gemüse Saatgutkatalog. Royal Sluis. Neustadt am Rübenberge. 
  • Schlaghecken Josef, Gerhard Engl, Achim Maync, Joachim Ziegler (10/2002): Neustadter Hefte - Anbau und Sortenhinweise für den Gemüsebau 2003/2004. DRL Rheinpfalz. Neustadt an der Weinstraße. 
  • Joachim Ziegler und Josef Schlaghecken, DLR Rheinpfalz Ernteverfrühung mit Folie und Vlies im Freilandgemüsebau. unveröffentlicht. Neustadt an der Weinstraße. 


Weblinks