Kohlrübe

Aus Hortipendium
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kohlrübe
Brassica napus ssp. rapifera
Synonyme
Speiserübe, Bodenkohlrabi, Erdkohlrabi, Ramanke, Unterkohlrabi, Untererdkohlrabi, Wruke, Steckrübe
Swede - rutabaga - veggiegroup.jpg
Kohlrüben
Systematik
Klasse Bedecktsamer
Magnoliopsida
Gruppe Eudikotyledonen
Kerneudikotyledonen
Ordnung Kreuzblütlerartige
Brassicales
Familie Kreuzblütler
Brassicaceae
Gattung Kohl
Brassica


Die Kohlrübe, auch Steckrübe genannt (Brassica napus subsp. rapifera, ist eine Unterart des Rapses. Sie ist zu unterscheiden von der Speiserübe (Brassica rapa subsp. rapa) und gilt als typisches Wintergemüse.
Die Kohlrübe wird auch Butterrübe, Erdkohlrabi, Unterkohlrabi, Bodenkohlrabi, Runke, Wruke, Dotsche in Österreich), Dodschn in Altbayern oder Knutsche im Schweizerdeutsch genannt.

Geschichtliches

Die Kohlrübe, auch Steckrübe genannt, erinnerte unsere Großeltern später immer wieder an an unangenehme Zeiten. Das war de sogenannte "Steckrübenwinter" 1916/17. In der kriegsbedinten Hungersnot wurden die Steckrüben zu einem lebensrettenden Nahrungsmittel.
Das die KOhlrübe auch heute noch eine interessantes und gesundes Gemüse ist wollte im Jahre 2017 der Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt e.V. (VEN)kundtun in dem er die Steckrübe zum "Gemüse des Jahres" erklärte. Heute steht der gesundheitliche Wert und die Möglichkeit der gesunden regionalen, saisonalen Ernährung im Vordergrund.


Kohlrüben Bilder


Kohlrüben Zuchtbetriebe und Saatgutlieferanten

Für den Anbau von Kohlrüben unter den unterschiedlichsten Bedingungen gibt es verschiedene Saatgutanbieter. Vor Beginn des Anbaus ist es hilfreich, alle bedeutenden Zuchtbetriebe und wichtige Saatgutanbieter kennen zu kennen. Hier eine Auswahl wichtiger Betriebe mit ihrem Saatgutangebot. (Stand Febr. 2020).



Saatgut und Keimung

Kohlrüben bilden ihre Samen in langen Schoten. Die Samen sind kugelig rund und gut für eine Kalibrierung sowie Präzisionssaat geeignet.

Kohlrüben Saatgutdaten
TKM
Gramm
Korngröße
in mm
Ein Gramm
in mm
Keimfähigkeit
in %
Keimtemp.
in °C
Keimdauer
in Tage
Saatgutangebot
im Handel
Saattiefe
in mm
2,5 - 3,5 g 1,8 - 2,5 mm 350 - 400 Korn Mindestkeimfähigkeit
Präzisionssaatgut: > 85%
5 - 30°C
empfehlesnwert
18 - 25°C
bei 20°C: 6 Normalsaatgut
Präzisionssaatgut
5 - 20 mm

Saatgutangebote

  • Für den professionalen Anbau wird Kohlrüben Saatut vor allem als Präzisionssaatgut in Einheiten von u.a. 2.500, 10.000 oder 100.000 Korn angeboten.

Kohrüben Saatgut gibt es auch in Gewichtseinheiten von u.a. 100g oder 200g.

Saatgutübertragbare Krankheiten

  • Alternaria brassicae (Kohlschwärze)
  • Leptosphaeria biglobosa (Blattflecken und Stängelfäule)
  • Leptosphaeria maculans (Umfallkrankheit)
  • Hyaloperonospora brassicae (Falscher Mehltau)

Weiter Infos


Sortenwahl Kohlrüben/Steckrüben

Es gibt Kohlrüben/Steckrüben Sorten, deren Eignung für die betriebseigenen Gegebenheiten zu prüfen ist. Hilfreich bei der Sortenwahl sind die verschiedenen Sorten-Versuchsergebnisse, die man Online in Internet lesen oder runterladen kann.
Steckrüben Sortenversuche
Eine große Hilfe können die jährlich aktualisierten Empfehlungen der Pfälzer Gemüsebauberatung in Neustadt/Wstr. sein. Sie werden in Hortigate.de zum Online-Abruf angeboten. Für Abonnenten sind sie kostenlos, ansonsten gegen eine Gebühr, abrufbar.

Anbau- und Sortenhinweise für den Anbau in der Pfalz
Hortigate: Kohlrüben: Anbau- und Sortenhinweise für Rheinland-Pfalz


Anbau

Der Anbau von Kohlrüben erfolgt beim Großanbau vorwiegend als Direktsaat und bleim Kleinanbau auch als Pflanzkultur.


Nährstoffversorgung und Düngung

PDF-Datei zum Runterladen.
  • Kohlrübenbestände haben einen hohen Nähstoffbedarf.
  • Eine Stickstoff Überversorgung ist zu vermeiden, da sich ansonsten die Lagerfähigkeit verschlechtert.
  • Kohlrübenpflanzen haben eine relativ hohen Bor Bedarf.
  • Um einen Kohlhernie Befall vorzubeugen, sollte der Boden gut mit Kalk versorgt sein.
  • Der pH-Wert sollte, der Bodenart entsprechend, im oberen Bereich liegen.
  • Eine detaillierte Anleitung zur Nährstoffversorgung beim Anbau von Kohlrüben gibt es in der angehängten PDF-Datei.


Weitere Infos


<br style="clear:both"


Beikrautregulierung

Beikräuter können beim Anbau von Kohlrüben großen Schaden anrichten. Eine wirksame, aber umweltfreundliche Regulierung ist nötig. Welche Möglichkeiten es dazu gibt, siehe:


Planzenschutz

Kohrüben können durch verschiedene Krankheiten und Schädlinge geschädigt werden. Die Verwandschaft zu den verschiedenen Kohlgemüsearten (Brassicaceae) erhöht das Befallsrisiko insbesondere bei einem unzureichenden Fruchtwechsel.

Weitere Infos


Marktangebot

Kohlrüben werden vorwiegend als ganze Rüben am Frischmarkt angeboten.


Wert als Nahrungsmittel

Der Verzehr von Kohlrüben kann einen wertvollen Betrag zur gesunden Ernährung des Menschen leisten. So empfehlen z.B. die „Deutsche Gesellschaft für Ernährung“ und die „Deutsche Krebsgesellschaft“ im Rahmen der Kampagne „5 am Tag“, fünf Mal am Tag eine Portion Obst und Gemüse zu essen.
Einen umfassenden Überblick über gesundheitliche Wirkungen von Gemüse findet man über die Internetseite „Gemüse-ist-mehr als eine Nahrungsmittel“. Hier werden Forschungsergebnisse aus der ganzen Welt in knapper, gut lesbarer Form aufgelistet und die vorbeugende Wirkung von Gemüse auf viele, meist chronische Erkrankungen dargelegt.


Weitere Infos


Kohlrüben Saisonkalender

Gemüse aus der Region kaufen und saisonal verzehren ist meist für den Verbraucher preislich vorteilhaft und bringt ökologische Vorteile. Die Transporte bleiben kurz und die Ware ist im Normalfall nach der Ernte schnell beim Verbraucher. In einem speziellen Saisonkalen der Gemüsearten sieht man an Hand einer großen Grafik, wann einheimische Kohlrüben, auch im Vergleich zu anderen Gemüsearten, am Markt angeboten werden.


Siehe auch in Hortipendium


Quellen


Weblinks