Iberis Schadbilder

Aus Hortipendium
Wechseln zu: Navigation, Suche

Pilze

Falscher Mehltau an Iberis
Falscher Mehltau (Peronospora parasitica)

Bei Befall durch Falschen Mehltau sind Aufhellungen auf den Blättern zu sehen, bei jüngeren Blättern im weiteren Verlauf dann auch bräunliche Flecken. Ausgereifte Blätter werden gelb und fallen ab. Auf der Blattunterseite ist ein spärliches weißliches Myzel zu sehen.

Tierische Schaderreger

Thripssymptome an Iberis
Thripse

Bei Befall durch Thripse sind Saugschäden wie Verformungen und Aufhellungen an den Blättern zu sehen.

Virosen

Mischinfektion von Broad Bean Wilt und Tomato Mosaic Virus an Iberis
Broad Bean Wilt (BBWV) + Tomato Mosaic Virus (ToMV)

Bei dieser Mischinfektion von Ackerbohnenwelkevirus und Tomatenmosaikvirus sind auf den Blättern mosaikartige Aufhellungen und Nekrosen zu sehen. Die Blätter sind deformiert, die Pflanze wächst gehemmt.