Gartenkresse

Aus Hortipendium
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kresse
Lepidium sativum
Linné
Synonyme
Kresse, Kressekraut, Pfefferkraut
Kresse-Obergrashof-Dachau.JPG
Kresse
Systematik
Klasse Bedecktsamer
Magnoliopsida
Ordnung Kreuzblütlerartige
Brassicales
Familie Kreuzblütler
Brassicaceae
Gattung Kresse
Lepidium

Gartenkresse (Lepidium sativum) ist ein beliebtes Küchenkraut. Besonders vertraut und bekannt sind die kleinen Kresse-Boxen mit den rund 5 cm hohen Pflänzchen, die übers ganz Jahr in Spezialbetrieben angebaut werden.
Des weiteren gibt es aber auch einen ganz normalen Anbau im Gewächshaus- bzw. Freilandboden. Diese Kresse wird üblicherweise größer geerntet als die in den kleinen Boxen angebotenen.

Botanik

Botanisch gesehen zur Gattung Lepidium und somit zur Familie der Kreuzblütengewächse (Brassicaceae). Als einjährige Pflanzen wird sie etwa 30-50 cm hoch. Die Blätter sind unregelmäßig eingeschnitten fiederteilig. Kresse Pflanze bilden, wie ihre Verwandten ihre Blüten in der typischen Form mit vier Blütenblätter. Als Farbe kommen sowohl weiße als auch rosa Blüten vor. Die Hauptblühzeit liegt in dem Zeitraum von Mau bis September. Es kommt sowohl Fremd- als auch Selbstbefruchtung vor. Die Samen bilden sich in kleinen Schoten.

Kresse ist keine Sprossengemüse
Kresse wird grundsätzlich als junge, grüne Pflänzchen zum Verzehr angeboten. In den Kleinboxen wachsen sie auf etwa 1 cm dicken Substrat-Matten bei vollem Licht. Die Kresse-Kultur ist nicht zu verwechseln mit dem Sprossen- bzw. Keimgemüse, das z.B. in rotierenden Gefäßen zur Keimung gebracht wird.

Kresse Bilder


Heimat der Kresse

Wildformen der Kresse gibt es in Äthiopien, Ägypten, Israel und Tibet. Sogar in den Gräbern der Pharaonenzeit fand man Samen der Kresse. Wegen der beachtlichen Artenvielfalt spricht einiges dafür das Vorderasien die Heimat der Kresse ist.


Kresse Saatgut und Keimung

Kresse keimt bei Licht und im Dunkeln
  • Kresse Samen sind oval, etwa 3 mm lang und bräunlich gefärbt
  • Auffallend ist die schnelle Keimung
  • Bei 20 °C erfolgt die Keimung innerhalb von 4 Tagen
  • Kresse Samen keimen sowohl bei Licht als auch im Dunkeln
Kresse Samen



Kresse:tägliche Keimentwicklung bei 20°C bzw. 10°C


Kresse Züchter und Saatgutanbieter


Kresse in Boxen: Produzenten

Ein Großteil des Kresseangebotes am Markt besteht aus den bekannten Kresse-Boxen. Der Anbau erfolgt ganzjährig in Gewächshäusern. Wenige, stark spezialisierte Betriebe, versorgen den Markt. Im folgenden Links zu einigen wichtigen Betrieben in Deutschland, Belgien und Holland.


Altschachl Kräuter in Neu-Oberhausen (Österreich)

Johann & Ingrid Altschachl
2301 Neu-Oberhausen, Kräuterweg 2

Auf der Homepage heißt es:
"Die Gärtnerei Altschachl ist ein Familienbetrieb in der 5. Generation, der seit 1865 besteht. Unter 9.500 m² modernster Gewächshausfläche sowie auf 8000 m² Freilandfläche produzieren wir ganzjährig frische Schnittkräuter. Diese werden täglich frisch geschnitten, sofort verpackt und sind noch am selben Tag verkaufsfertig und treten ihren Weg in Ihre Küche an." (Stand: 30.07.2019)


Biostar in ´s-Gravenzande (Holland)

2691 NZ 's-Gravenzande, Maasdijk 196
Auf der Homepage heißt es:
"In ’s Gravenzande staat familiebedrijf Biostar, dat is gespecialiseerd in biologische kersen, dat wil zeggen de jonge plantjes van pas ontkiemd zaad, zoals tuinkers. Henk en Ineke Overkleeft telen samen met hun dochters Miranda en Danielle vijf verschillende kerssoorten: tuinkers, purperkers, mosterdkers, rucolakers en daikonkers (radijssmaak).(Stand: 30.07.209)


Bötz Roland in Nürnberg

90427 Nürnberg, Loher Hauptstraße 99

Auf der Homepage findet man zum Thema "Gartenkresse":
"Gartenkresse ist eine Pflanze aus der Familie der Kreuzblütler. Sie stammt aus Nordafrika. Gartenkresse ist das ganze Jahr über erhältlich. Der Geschmack ist würzig-aromatisch und erinnert noch am meisten an Senf. Gartenkresse wird genau wie andere Kressesorten roh in einem Salat und als Garnierung von Butterbroten und kalten Speisen verwendet. Die Pflanze verliert ihren Geschmack, wenn sie getrocknet wird und sollte deshalb nur frisch verzehrt werden." (Stand 30.07.2019)


Gartenbauzentrale (GBZ) in Papenburg

GBZ Kresse Boxen

26871 Papenburg, Schulze-Delitzsch-Straße 10

Auf der Homepage heißt es:
"Die Gartenbauzentrale eG ist ein genossenschaftlicher Zusammenschluss von aktuell 49 Familienbetrieben aus Papenburg. Auf knapp 100 Hektar Gewächshaus- und über 250 Hektar Freilandfläche werden unter anderem Kräuter, Salatgurken, Tomaten, Paprika, Kresse, Salate und auch viele Blumenarten produziert und vermarktet. Die GBZ wurde bereits 1931 gegründet und ist somit eines der ältesten Unternehmen hier in Papenburg. Seit 1998 agieren wir in unserem modernen Logistikzentrum an der Schulze-Delitzsch-Straße in Papenburg." Wir sind Marktführer für frische Kräuter und Salatgurken in Deutschland. Wegen unserer großen Anbauflächen für Kräuter ist Papenburg auch bekannt als die „Kräuterhauptstadt Deutschlands“. Seit knapp 40 Jahren gehören aromatische Kräuter fest zu unserem Angebot. Unser Sortiment hat sich in den letzten Jahren neben Kräutern, Salatgurken, Blumen- und Zierpflanzen um zahlreiche Produkte und Neuheiten erweitert. (Stand 30.07.2019]


Gärtnerei Obergrashof in Dachau

Demeter Kresse Box

85221 Dachau, Obergrashof 1, Inhaber Jacobs & Stinshoff GbR

Auf der Homepage heißt es:
"Auf über 100 ha Freilandfläche und 1500 qm Anbau unter Folie wird Demeter-Gemüse für den Frischmarkt produziert. Ein großer Teil der Produkte aus biologisch-dynamischem Anbau wird in der Münchner Region ver­marktet. Wichtigste Partner sind hier der Regionale Großhandel mit den von ihm belieferten Naturkostfachgeschäften, die Ökokisten und der Lebensmittel­einzelhandel.
Die umfangreiche Flächenausstattung ermöglicht weitgestellte Fruchtfolgen mit geringem Krankheits– und Schädlingsdruck. Durch das umfassende Renaturierungskonzept der Stadt München und weiterführenden Maßnahmen der Gärtnerei, wie Blühstreifen, Beeren- und Wildfruchthecken, entstand eine gute Vernetzung zwischen Ackerflächen und der umgebenden Landschaft.
In unserer Gärtnerei kultivieren wir über 50 verschiedene Gemüsearten." (Stand 30.07.2019)


GoniCress bvba in Rumst (Abtwerpen), Belgien

2840 Rumst, Slijkenhoefstraat 33

Auf der Homepage heißt es:
"Van harte welkom op de website van tuinkersteler GoniCress bvba, gelegen in het Antwerpse Rumst. In onze serres kweken wij de allerbeste tuinkers, met aandacht voor de gezondheid van de plantjes én van de consumenten. Bij ons kan u dan ook terecht voor een hoogkwalitatief product, professioneel verpakt en handig om mee te nemen. Meer informatie over onze tuinkersverpakkingen vindt u overigens op de daartoe bestemde pagina.
Hebt u nog wat bijkomende vragen of wenst u meer informatie? Contacteer ons dan gerust via de contactpagina van deze website. Of via info@gonitrading.be. Wij helpen u dan zo snel mogelijk verder. Kwalitatief product.
Momenteel beslaat het bedrijf een oppervlakte van 18.000 m², wat garant staat voor de continue aanvoer van een kwalitatief vers eindproduct. Voor kwaliteitstuinkers in Rumst dus slechts één adres, GoniCress bvba.
In september 2018 is het familiebedrijf Witters overgenomen door GoniCress.
De voormalige eigenaars zijn hier nog steeds te werk, zodat we dezelfde kwaliteit dankzij hun vakkennis kunnen garanderen. (Stand: 30.07.209)


Koppert Cress europaweit, in Monster (Holland)

2681 MB Monster, De Poel 1

Auf der Homepage heißt es:
"Koppert Cress B.V., hat unter diesem Namen, am 1. Juli 2002 angefangen, nachdem die Firma von Rob Baan erworben wurde.
Schon zwei Mal erhielt die Firma den AGF Innovationspreis. Dieser Preis, der nur alle 2 Jahre verliehen wird, war ein erneuter Anreiz, mit den Entwicklungen fortzufahren. Die Firma vergrößerte sich weiter und gehört heute zu den weltweit Führenden auf diesem Gebiet.Unser Unternehmen wächst stetig. Neben der Eigenproduktion neuer und innovativer Produkte entwickeln wir effektive Verpackungsideen und sind darauf bedacht, das Verhältnis zum Endverbraucher zu intensivieren. Unsere Endverbraucher sind bislang Küchenchefs der gehobenen Gastronomie. Als kritische Abnehmer unserer Produkte entscheiden Sie über unseren Erfolg.
Die Firma hat ihren Sitz in Monster, ein Dorf direkt an der Nordseeküste, im Herzen Westlands, dem traditionellen Gewächshausanbaugebiet der Niederlande. Sie beschäftigt ca. 260 Leute, die alle an der Qualität und weiteren Entwicklung der Produkte beteiligt sind.
Unsere Handelsbeziehungen erfolgen in guter Partnerschaft mit dem holländischen und internationalen Handel und Großhandel. Hier wird die täglich frisch produzierte Ware geordert, die wir innerhalb von 3 Stunden mit Hilfe spezialisierter Fachleute in der gesamten Region anliefern.
Wo sind unsere Produkte erhältlich?
Täglich beliefern wir alle niederländischen Handelshäuser, die im Export nach Deutschland, Österreich und der Schweiz tätig sind. Alle Kunden dieser Exportunternehmen können täglich das Koppert Cress Sortiment bestellen. Für unsere Zielgruppe die Gastronomie und Catering sind das alle Großhändler und Frische-Händler die auf die Belieferung des Gastronomie- und Cateringgewerbe spezialisiert sind." (Stand: 30.07.2019]


Maintal Kresse in Albertshofen

Elmar Gimperlein
97320 Albertshofen, An der Geißspitze

Im Film von 2918 heißt es:
- ganzjährige Produktion
- maximale Kulturdauer 7 Tage
- täglich ca. 30.000 kleine Schälchen


Röder, Konrad in Kitzingen

Röder Kresse

97328 Kitzingen (Etwashausen) Berlingsgasse
Tel. 09321 / 38 30 64


Schnittkresse Anbau als Bodenkultur

Kresse kann breitwürfig oder in Reihen gesät, im Freiland oder Gewächaus als Bodenkultur angebaut werden.
Gartenkresse ist bezügliche der Bodenarten recht anspruchslos. Vorsicht ist jedoch bei der Fruchtfolge geboten. Ein direkter Nachbau von Kresse nach Kresse ist zu vermeiden. In der Fruchtfolge vor und nach der Kresse möglichst zwei Jahre lang keine Kreuzblütler anbauern.
Eine besondere Aufmerksamkeit beansprucht die Unkrautregulierung. Sehr vorteilhaft kann es sein, die Falsche Saatbeet-Technik zu nutzen.

Anbauformen

Bei der Bodenkultur gibt es die Breitsaat und die Reihenkultur.
Breitsaat
Hier wird vorwiegend im Gewächshaus auf ein feines, gut eingeebnetes Saatbeet breitwürfig gesät. Pro qm rechnet man etwa 5-8 g Kresse-Saatgut. Je nach gewünschte Pflanzengröße kann nach 2-3 Wochen z.b. mit der Sense geerntet werden.
Reihensaat
Für den großflächigeren Anbau kommt die Reihensaat mit einer Schwammtechnik-Sämaschine in Frage. Soll feinblättrige junge Kresseernte geertnet werden ist ein Reihenabstand von 10-15 cm aktuell.
Soll die Kresse in einem größeren Stadium für die verarbeitungsindustie angebaut werden, so ist ein Reihenabstand 20-25 cm brauchbar.
Kresse immer ganz flach säen.


Kresse Düngung

Minimumgesetz nach Liebig

Kresseanbau ist auf den üblichen Gemüseböden gut möglich. Der Boden sollte einen Humusgehalt von etwa 1,5-2,0 % haben. Die Nährstoffversorgung der Parzelle an Hand einer Bodenuntersuchung prüfen. Bei einem guten Versorgungszustand in der Stufe C richtet sich der zu düngende Nährstoffbedarf nach der angestrebten Aufwuchsmenge bzw. der mit der Ernte vorgesehenev Feldabfuhr an Nährstoffen.

Feldabfuhr pro 100 dt/ha Frischmasse

  • 70 kg N/ha
  • 12 kg P2O5/ha
  • 80 kg K2O/ha
  • 30 kg CaO/ha

Für eine optimierte, bedarfsgerechte N-Versorung ist es nötig, vor der N-Düngung den Nmin-Gehalt des Boden zu messen und bei der Ermittlung der zu düngen Stickstoffmenge anzurechnen. Ein überhöhtes Stickstoffangebot kann zu unerwünscht hohen Nitratgehalten im Ernteprodunkt führen.

Weitere Information in Hortipendium


Pflanzenschutz

Gartenkresse kann von verschiedenen Krankheiten und Schädlinge befallen und geschädigt werden. Von besonderer Bedeutung ist der Falsche Mehltau, der Weiße Rost sowie die Erdflöhe.

Falscher Mehltau (Perofascia lepidii und Hyaloperonospora parasitica)
Beim Anbau von Gartenkresse zur Gewinnung von Saatgut kann der Falsche Mehltau große Probleme bereiten und zu großen Ausfällen führen.

Weißer Rost (Albugo lepidii)
Der Weiße Rost kann bie der Kresse Saatgutgwewinnung zu ERtragsausfällen führen.

Erdflöhe (Psylliodes)
Erdflöhe können insbesondere bei Direktsaaten im Sommerhalbjahr bei trockener und heißer witterung Kressebestände schädigen.


Schnittkresse Ernte

Beim Kresseanbau im Beet, können die jungen Sämlinge, ähnlich wie beim Spinat, mit der Sense oder mit einem Babyleaf-Vollernter geerntet werden.
Erfolgt der Anbau als Reihenkultur, z.B. für Frostereien, so kann mit Reihen-Blattvollernter geerntet werden.


Unerwünschte Beimischung

Irrtümliche Beimischung des Gemeinen Kreuzkrautes ins Kresse-Erntegut unbedingt vermeiden
Beim Anbau von Gartenkresse im Garten oder auf dem Acker kommt weltweit das giftige Unkraut Senecio vulgaris (Gemeines Kreuzkraut, auch Gemeines Greiskraut genannt), vor. Um eine Vergiftung zu vermeiden ist es wichtig, dieses kritische Unkraut möglichst genau zu kennen und die Verbreitung einzudämmen. (siehe auch Senecio vulgaris)

Kresse am Markt

Kresse wird in unterschiedlicher Art- und Weise am Markt angeboten.

Angebote:

  • Kresse Keimlings-Box
  • Kresse Junger Trieb Schnitt
  • Kresse Junges Grün, tiefgefroren
  • Kresse in Grüner Soße
  • Kresse Samenboxen für Fensterbank Kresse-Igel


Kressesamen mit Keimschalen für die Fensterbank

Eine Reihe von Lebensmittelgeschäfte, Gartenmärkte usw.bieten Kressesamen für den Kresse-Anbau auf der eigenen Fensterbank an. Das ist einfach und mit Hilfe der Anleitungen problemlos möglich.

Kresse-Sets als Werbe-Aktion

Für so machen Betrieb oder für bestimmte Aktionen kann es hilfreich sein, den Kunden bzw. den beteiligten Personen ein kleines Kresse-Set oder ähnliches für die Fensterbank zukommen zu lassen. In so einem Falle das Saatgut mit einer Anleitung und vielleicht auch noch eine Keimmatte wählen.

Anbieter


Videos zum Kresseanbau


Kresse Samenproduktion

Kressesamen wird auf Grund der speziellen Keimlings-Boxen-Produktion in sehr großen Mengen benötigt. Die Samenproduktion erfolgt heute in Spezialbetrieben. Zur Ernte lassen sich Mähdrescher entsprechend einstellen bzw. anpassen. Zu beachten ist dabei aber das die zu beerntenden Pflanzen leicht ihre Samen fallen lassen. Aus diesem Grunde erfolgt die maschinelle Ernte bei einem gewissen Feuchtegrad der Bestände.


Wert als Nahrungsmittel

Schnitt-Kresse am Wochenmarkt

Die jungen, grünen Keimlinge sowie die jungen Kressetriebe und -blätter besitzen einen pikanten, würzigen Geschmack. Der spezielle Geschmack entsteht durch bestimmte Senfölglykoside und Bitterstoffe. Kresse eignet sich gut vor allem zur Würzung und Verfeinerung von Salaten, Soßen, Suppen und Kräuterquarks. Bekannt ist sie auch als Brotbelag.
Kresse hat einen beachtlichen Gehalt an Vitamin C, Carotin, Calcium und Eisen.
Der Verzehr von Gartenkresse kann einen wertvollen Betrag zur gesunden Ernährung des Menschen leisten. So empfehlen z.B.

  • die „Deutsche Gesellschaft für Ernährung“ und
  • die „Deutsche Krebsgesellschaft“

im Rahmen der Kampagne „5 am Tag“, fünf Mal am Tag eine Portion Obst und Gemüse zu essen.

Einen umfassenden Überblick über gesundheitliche Wirkungen von Gemüse findet man auf der Internetseite

  • „Gemüse-ist-mehr als eine Nahrungsmittel“.

Hier werden Forschungsergebnisse aus der ganzen Welt in knapper, gut lesbarer Form aufgelistet und die vorbeugende Wirkung von Gemüse auf viele, meist chronische Erkrankungen dargelegt.

Weiter Information


Kressetest als Bioindikator

Kressetest zeigt eine Schädigung

Die extrem schnelle Keimung der Kressesamen und der günstige ist wohl der Grund dafür, dass sogenannte Kressetest so erfolgreich wurde. In zwei bis drei Tagen läßt sich so schon feststellen ob keimhemmende Stoffe im Boden, in Flüssigkeiten oder in der Luft vorhanden sind. Detaillierte Angaben dazu, siehe den extra Artikel in Hortipendium.


Siehe auch in Hortipendium


Bilder zu Kresse

Bilder in google


Einzelnachweise


Quellen

  • Fritz Dietrich und Werner Stolz (1989): Gemüsebau. Ulmer Verlag. Stuttgart. ISBN 3-8001-5132-4
  • Sachweh Ulrich (1989): Der Gärtner - Baumschule, Obstbau, Samenbau, Gemüsebau. Verlag Eugen Ulmer. Stuttgart. ISBN 3-8001-1148-9
  • Schlaghecken Josef, Gerhard Engl, Achim Maync, Joachim Ziegler (10/2002): Neustadter Hefte - Anbau und Sortenhinweise für den Gemüsebau 2003/2004. DRL Rheinpfalz. Neustadt an der Weinstraße. 
  • Ziegler Joachim und Josef Schlaghecken, DLR Rheinpfalz Ernteverfrühung mit Folie und Vlies im Freilandgemüsebau. unveröffentlicht. Neustadt an der Weinstraße. 
  • Vogel Georg (1996): Handbuch des speziellen Gemüsebaues. Ulmer. Stuttgart. ISBN 3-8001-5285-1
  • Josef Schlaghecken (2019): Rund um das Saatgut: Gartenkresse. In: Zeitschrift "Gemüse". 55. Nr. 5. Seite 37-38. 


Weblinks