Folien im Hausgarten

Aus Hortipendium
Wechseln zu: Navigation, Suche

Folien können in verschiedenen Bereichen des Haus- und Freizeitgartens eingesetzt werden und von Nutzen sein.

Folien zur Wärmedämmung von Gewächshäusern

Viele Gartenfreunde haben kleine Gewächshäuser, die sie im Frühjahr zur Anzucht von Jungpflanzen, im Sommer für Tomaten und Gurken und über Winter als Winterquartier für kälteempfindliche Kübelpflanzen nutzen.
Folienhaus für Tomaten
Durch die hohen Energiepreise ist das Beheizen von Gewächshäusern jedoch sehr teuer. Eine zusätzliche Isolierung mit transparenter, UV-stabilisierter Luftpolsterfolie kann ein starkes Absinken der Innentemperatur verhindern und die gesamten Heizkosten eines Gewächshauses um ca. 10-15% senken bzw. ein Überwintern von relativ kälteverträglichen Pflanzen wie z.B. Oleander (verträgt kurzfristig bis - 5°C) sogar ohne Heizung ermöglichen.
Häufig liest man auch von 30 - 50% Einsparung. Diese Zahlen beziehen sich jedoch nur auf die Einsparungen/m² abgedeckter Glasfläche (das Dach wird z. B. nicht abgedeckt) und es ergeben sich dadurch rein rechnerisch wesentlich höhere Einsparungswerte als in der Praxis.
Im Gartenfachhandel wird diese Folie als Gewächshauszubehör in unterschiedlichen Breiten mit entsprechenden Folienhaltern für die Innen- bzw. Außenbefestigung angeboten. Luftpolsterfolie gibt es von 135 cm bis 4 m Breite.

Folien für den Gartenteich

Das einfachste Verfahren zum Bau eines Gartenteichs besteht in der Verwendung von Fertigbecken. Bei größeren Modellen sind die Teichbecken mit Glasfasern verstärkt (GFK). Für die individuelle Gestaltung eine Teichanlage stehen für die Gestaltung des Wasserbeckens als Materialien entweder Beton oder wasserdichte Folien zur Verfügung.

PE-Folie (Poly-Ethylen) Dieser Folientyp hat sich nicht durchgesetzt, denn er kann nicht verklebt werden.
PVC-Folie (Poly-Vynil-Chlorid) PVC-Folien sind im Teichbau mittlerweile zum Standard geworden. Bei der Auswahl der Folienstärke (Dicke) sollte bei dieser Verwendungsform niemals unter 1mm gegangen werden. Erfahrungen zeigen, dass PVC-Folien gut und gerne 10 Jahre halten.

Verkleben:
a) Spezialkleber: Dabei muss erst gewartet werden, bis dieser abgetrocknet ist, bevor die Folienteile zusammengefügt werden.
b) Quellschweißmittel: Klebt nach Auftrag sekundenschnell und ist im erwerbsmäßigen Teichbau Standardmethode.
c) Heissluftgeräte: Genauso effektiv wie Quellschweißmittel, erfordert jedoch Übung.

Kautschukfolie Sie hat gegenüber der PVC-Folie zuerst einmal den Vorteil der längeren Lebensdauer. Kautschukfolien sind etwa 20 Jahre haltbar.

Darüber hinaus gibt es weitere Vorzüge:

– Temperaturunabhängige Verlegbarkeit,
– größere Dehnungsfähigkeit,
– kein Verlust von Weichmachern.
Allerdings ist sie teurer als die PVC-Folie und sollte nicht unter einer Stärke von 1 mm verwendet werden. Wenn damit zu rechnen ist, dass Hunde in dem Teich baden gehen, oder wenn auf dem Grundstück mit Wühlmäusen oder Maulwürfen zu rechen ist, sollte die Kautschukfolie nicht auf dem üblichen Sandbett, sondern auf einem Vlies (400 g/qm) liegen.


Folienbeutel zur Lagerung von Obst

Grundlage für eine erfolgreiche Lagerung ist gesundes Obst und Gemüse. Es dürfen keine Gewebeverletzungen vorliegen und, so weit das mit dem Auge zu erkennen ist, auch keine beginnende Fäulnis vorhanden sein. Für die Lagerung von Äpfeln und Birnen im Folienbeutel werden Beutel aus Polyäthylenfolie mit einer Stärke von 0,05 mm benutzt. Die Beutel sollten mit einigen Nadelstichen angestochen werden, um Überkonzentrationen an Kohlendioxyd und eine zu hohe Luftfeuchtigkeit zu vermeiden.