Eruca sativa

Aus Hortipendium
Wechseln zu: Navigation, Suche
Öl-Rauke
Eruca sativa
Synonyme
Rucola coltivata, Rukola, Rauke, Salatrauke, Italian Cress, Rocket Salad
Eruca sativa 1 IP0206101.jpg
Garten-Senfrauke
Systematik
Klasse Bedecktsamer
Magnoliopsida
Gruppe Eudikotyledonen
Kerneudikotyledonen
Rosiden
Eurosiden II
Ordnung Kreuzblütlerartige
Brassicales
Familie Kreuzblütler
Brassicaceae
Gattung Rauke
Eruca

Die Rauke (Eruca sativa bzw. Rucola coltivata) im englischen auch als "Italian Cress" bezeichnet, ist eine Art in der großen Familie der Kreuzblütengewächse (Brassicaceae) und wird oft mit dem üblichen und vorwiegend angebautem Rucola (Rucola selvatica) verwechselt.


Vergleich: Rauke und Rucola

Die Blätter von Rucola selvatica sind feilgliedriger und die Blüten gelb. Der Geschmack gilt allgemein als angenehmer als bei der Rauke: Rucola coltivata.

Rauke: Rucola coltivata


Rucola: Rucola selvatica


Sortenbeispiele:

  • Rucola-Hybride ’Runway’ (Kiepenkerl) (Eruca sativa x Diplotaxis tenuifolia) - mildwürzig mit nußigem Geschmack, Aussehen eher wie die Wildform mit schmalen, gezähnten Blättern
  • Rucola-Sorte ’Roma’ (Pötschke, Sperli)( Rucola selvatica) - aromaintensive Rauke mit nußartigem Geschmack.


Anbau

Die Öl-Rauke wird als einjähre Pflanze kultiviert und bildet eine schnellwachsende Rosette die bis ca. 25 cm hoch wird. Die Blätter sind rundlich und leicht gewellt. Die Öl-Rauke stellt keine großen Ansprüche an den Boden. Sie gedeiht auf Beeten im Freiland, im Gewächshaus und kann ebenso als Balkongemüse in Kästen und Kübeln angebaut werden. Die Kulturzeit beträgt im Frühjahr und im Herbst ca. 7 Wochen, im Sommer kann bereits nach 3 Wochen geerntet werden. Im Freiland kann von Anfang April bis Anfang September in Reihen ca. 5 cm tief ausgesät werden. Rucola keimt gut bei 15 – 20 °C.


Rucola Anbauflächen

Siehe Statitiktabelle in Rucola Anbau


Siehe auch in Hortipendium


Weiter Infos

Garten-Senfrauke in der Wikipedia


Quellen