Eisen

Aus Hortipendium
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nährstoff (Fe)

Funktion der Pflanze

Eisen ist am Elektronentransport als Bestandteil der Atmungskette und an der Photosynthese beteiligt.
Eisen übernimmt die Funktion in bestimmten Enzymen und im Stoffwechsel organischer Säuren. Zudem ist dieser Nährstoff in Enzymen enthalten, die an der Chlorophyllsynthese beteiligt sind.

Mangelsymptome

Eisenmangel verursacht Wuchshemmung und Chlorose an den jüngsten Blättern.
Blattadern bleiben grün.

Physiologischer Hintergrund

Chlorose durch Hemmung der Chlorophyllsynthese und Anhäufung organischer Säuren.
Durch Ionenkonkurrenz kann Fe-Überschuss zu Mn-Mangel führen.

Überschusssymptome

Fe-Toxität kommt im Gartenbau wahrscheinlich nicht vor.
In hoher Konzentration können Eisenchelate schädigend wirken (Spritzschäden).

Quellen

Gartenakademie Rheinland-Pfalz, Ulrich Harn